Streudiagramme mit JavaScript (Highcharts)

3 Dez

Version 1.0


In einem Streudiagramm können bis zu vier Variablen abgebildet werden: zwei numerische auf der X- und Y-Achse, eine numerische oder ordinale kann die Größe der Punkte definieren und eine nominale die Farbe. Ergänzende Elemente können sein:

  • eine Glättung, z.B. eine Regressionsgerade,
  • Beschriftungen einzelner Datenpunkte,
  • ein Mittelwertkreuz,
  • eine Fläche oder Linie (Ellipse), die die bivariate Verteilung kennzeichnet sowie
  • eine Linie, die die einzelnen Punkte miteinander verbindet.

Wir zeigen hier anhand eines Beispiels für den Zusammenhang des Anteils der Beschäftigten in Industrie und Gewerbe 1907 und dem SPD-Stimmenanteil 1912 in den Wahlkreisen des Deutschen Reichs, wie man ein Streudiagramm mit zwei Variablen mit Javascript darstellt. Als dritte Variable, die die Größe der Punkte definiert, wählen wir die Anzahl der Wahlberechtigten, für die Farbe der Punkte die Wahlkreisprovinz bzw. den Bundesstaat. Zu Demonstrationszwecken wählen wir drei Wahlkreisprovinzen/Bundesstaaten aus.

Die Erstellung erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie die Erstellung der Choroplethenkarten mit JavaScript (Mapael): wir verwenden ein vorgefertigtes Schema, das wir geringfügig anpassen. Für die Erstellung der Daten in der notwendigen Struktur benutzen wir wiederum R.


Beispiel entnommen aus: Rahlf T. (2018) Interaktive Visualisierung mit JavaScript: Highcharts und Mapael. In: Datenvisualisierung mit R. Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg, S. 439-475